WIENER SEELE: Spannendes und Skurriles über die Donaumetropole

Klappentext:13 Autorinnen und Autoren aus 3 Generationen machen sich Gedanken über die Wiener Seele. Wie z.B.: Zdenka Becker, Franzobel, Peter Henisch, Andreas Pittler, Klemens Renoldner, Cornelia Travnicek. Herausgeber Gerhard Loibelsberger hat sie so ausgewählt, dass Ur-Wiener, „Zugereiste“ und wieder „Fortgereiste“ zu Wort kommen. Entstanden sind dreizehn spannende, liebenswerte und skurrile Texte über Wien, die ein einzigartiges Portrait der lebenswertesten Stadt der Welt (Mercer Studie 2012) zeichnen.

Meine Meinung: Als gebürtige Wienerin konnte ich diesem Buch einfach nicht widerstehen. Sicher mystifiziere ich meine Geburtsstadt nach dreißig Jahren im Ausland. Sicher ist meine Nostalgie nach einem Gspritzten oder einer Leberkässemmel manchmal riesengroß. Und so finde ich die Geschichten die mich in den Böhmischen Prater oder nach Favoriten versetzen, die mich die Gespräche der zwei schrulligen alten Damen, die so nebenbei morden, belauschen lassen, einfach bezaubernd.

Vergnügliche Lesestunden für alle Wien-Interessierten und Liebhaber sind garantiert!

Genre: Anthologie (eBook, gebundene Ausgabe)

4,0 von 5 Sternen (Amazon)